Über 90 Jahre Weiss Optik In Lippstadt

Traditionsbetrieb in dritter Generation in Familienbesitz

Es war vor über 90 Jahren, da gründete der Diplom-Optiker Martin Weiss und seine Ehefrau Else Weiss in Lippstadt die Firma Optik Photo Weiss. Obwohl 1925 nicht gerade rosige Zeiten herrschten, gelang der Start des Unternehmens hervorragend und schon 1935 zog man in das Gebäude Lange Str. 63.
Bis heute ist das die Top-Adresse in Lippstadt für gutes Sehen und Aussehen. In dritter Generation führt die staatlich geprüfte Augenoptikerin und Augenoptikermeisterin Karin Schwarz heute das Geschäft. Zwölf qualifizierte Mitarbeiter stehen Ihnen zur Seite.

Die Geschäftsräume wurden seit den 80er Jahren immer wieder umgebaut, erweitert und modernisiert. Neue Produkte wie Kontaktlinsen kamen hinzu, die Messtechnik zur Augenbestimmung wurde immer wieder verbessert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Die jüngste Entwicklung bei Weiss Optik ist die Einrichtung eines Relaxed Vision Centers, mit dem wieder ein Meilenstein in Lippstadt gesetzt wurde. Als einziger Optiker verfügt man im weiten Umkreis über diese zukunftsweisende Augenglasbestimmung.

 

Entspannter Sehen dank modernster ZEISS Messtechnik.

Jeder Brillenträger kennt das Gefühl: An einem langen, anstrengenden Tag können Sie die Augen schon nachmittags kaum noch offen halten. Der Grund sind häufig überanstrengte und dadurch müde Augen. Kurz gesagt: Sehstress.

Als ZEISS Vision Experte kann Weiss Optik sichtbare Entspannung bieten. „Die Messtechnik garantiert ein besseres Zusammenspiel von Auge und Linse und damit entspannteres, besseres Sehen,” so Karin Schwarz von Weiss Optik, „denn Sehen ist eben nicht gleich Sehen, sondern das Ergebnis einer individuellen, optimalen Anpassung der Brille an Ihr Auge.”

Als ZEISS Vision Experte nutzt Weiss Optik die neuartige, innovative Messtechnologie aus dem Hause Carl Zeiss zum Wohl der Kunden. Und die werden feststellen: Ab jetzt kann Sehstress der Vergangenheit angehören.

Sehen ist der wichtigste der menschlichen Sinne. Ziel und Wunsch eines jeden Brillenträgers ist es, dem natürlichen Sehgefühl mit einer Brille möglichst nahe zu kommen. Das Problem bisher war, dass trotz aller Technik dem lebendigen, sich veränderndem Auge ein starres Brillenglas gegenüber steht und sich bisher das Auge dem Glas anpassen musste. Im täglichen Alltag bedeutet das für die Augen eine große Anstrengung. Fachleute sprechen hier bereits von Sehstress, der entsteht, weil sich der Mittelpunkt des Sehfeldes verschieben kann.

 

Die ZEISS Seh-Analyse – individuelle Daten für maßgefertigte Gläser

Grundlage für die Messung ist das ZEISS i.Terminal 2 bei Weiss Optik. Zur optimalen Bestimmung des individuellen Brillenglases und zur genaust möglichen Zentrierung werden die Augen mit dem Terminal umfassend vermessen. Innerhalb kürzester Zeit liefern rund 2.500 Referenzpunkte ein exaktes Bild des Auges. Diese Daten stellen einen umfassenden Bedarfsplan für das entsprechende Brillenglas auf und werden bei der Herstellung des Glases berücksichtigt. So bekommt jedes Auge das richtige Glas „angepasst”. Da die meisten Unsicherheiten beim Sehen durch ungenaues Zentrieren verursacht werden und Brillengläser bereits bei geringen Abweichungen bis zu 40% ihrer Leistung einbüßen, kann durch die 1/10-Millimeter genaue Abmessung eine genaue Zentrierung erreicht und so das Auge entspannt werden.